Alles über Gebrauchte Sportwagen
Gebrauchte Kompaktsportler 25 Bilder Zoom

Kompaktwagen als Gebrauchtwagen: Sportliche Modelle aus zweiter Hand

Ob VW Golf GTI oder Ford Focus ST: Wer ein günstiges sportliches Alltagsauto sucht, kommt um die starken Kompaktwagen nicht herum. Gebraucht sind sie jedoch nicht immer ein Schnäppchen.

Sportliche Fahrleistungen, Alltagstauglichkeit und überschaubare Anschaffungskosten: Das sind die Pluspunkte starker Kompaktwagen vom Schlage eines VW Golf GTI oder Ford Focus ST. Qualitäten, die nicht nur junge Autofans schätzen. 

Sportliche Kompaktwagen mit hohen Unterhaltskosten

Kein Wunder, dass sie auch als Gebrauchtwagen gefragt sind. Weil sie aber nur in geringen Stückzahlen gebaut werden, bleiben die Preise meist lange hoch. Allerdings gibt es Unterschiede. Der Topseller VW Golf GTI ist als Gebrauchtwagen vergleichsweise häufig auf den Händlerhöfen anzutreffen und somit leichter und günstiger zu finden als der rare Audi S3 oder ein Honda Civic Type R. Entsprechend entwickelt sich der Wertverlust. Da mag ein Opel Astra mit Brot-und-Butter-Motorisierung noch so günstig zu bekommen sein: Der Rabattwunsch für einen mehr als 200 PS starken OPC entlockt dem Händler nur ein Lächeln. Der nächste Kunde kommt bestimmt. Allerdings will die Anschaffung eines gebrauchten Exemplars wegen der hohen Unterhaltskosten gut durchdacht sein.

Da Kompaktsportler von manchem Möchtegern-Rennfahrer oft mit mehr Herz als Verstand bewegt werden, sind sie überdurchschnittlich oft in Unfälle verwickelt. Das treibt die Versicherungstarife in die Höhe. Zum Vergleich: Bei einer Jahresfahrleistung von 15.000 Kilometern übersteigen die monatlichen Unterhaltskosten eines Ford Focus ST jene eines 145 PS starken Focus 2.0 16V immerhin um rund 112 Euro.

Vorsicht bei getunten Modellen

Bei der Besichtigung sollte man genau hinschauen. Gerade Reifen und Bremsen setzt eine forcierte Gangart überdurchschnittlich zu. Darüber hinaus ist Vorsicht bei getunten Modellen angesagt. Nachträglich montierte Sportfahrwerke können Schwierigkeiten bereiten, da die harte Abstimmung Lagern und Querlenkern zusetzt und sie somit schneller verschleißen. Auf jeden Fall sollte man bei Umbauten darauf achten, dass der TÜV dem Tuning seinen Segen erteilt hat, sonst erlischt die Betriebserlaubnis. Handelt es sich um Teile mit allgemeiner Betriebserlaubnis, müssen die entsprechenden Bescheinigungen bei der Fahrzeugübergabe dabei sein. So erspart man sich bei der nächsten Hauptuntersuchung Diskussionen mit dem Prüfingenieur.

Foto

ams

Datum

5. September 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Aktuelles
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
SPORT AUTO für:
iPad iPhone Android Windows Phone