Alles über Mercedes SL
Essen Motor Show
Weitere Artikel zu diesem Thema
Lorinser auf der Essen Motor Show 2012. 11 Bilder Zoom

Lorinser Mercedes SL 500 auf der Essen Motor Show: Tuner schärft Edel-Roadster nach

Tuner Lorinser hat das Design des Mercedes SL 500 nachgeschärft und dem Edel-Roadster ein Karosserie-Kit, neue Felgen und mehr Leistung spendiert. Premiere feiert der Lorinser-SL auf der Essen Motor Show.

Die Lorinser-Anbauteile des Karosserie-Pakets sollen dem Mercedes SL 500 nicht nur ein eindrucksvolles Styling verpassen, sondern auch seine aerodynamischen Eigenschaften verbessern. Dafür erhält das Edel-Cabrio eine neue Frontschürze inklusive üppig dimensionierter Lufteinlässe und neuem Kühlergrill, markante Seitenschwelleraufsätze sowie breitere Kotflügel an beiden Achsen und eine Heckschürze mit integriertem Diffusor. Den Kontakt zur Fahrbahn halten 20 Zoll große Leichtmetallräder mit Continental-Reifen der Dimension 255/30.

Lorinser Mercedes SL 500 leistet 530 PS

Näher an den Asphalt rückt der Lorinser Mercedes SL 500 mit dem eigens entwickelten Tieferlegungs-Modul, das in Verbindung mit dem Active Body Control-Fahrwerk von Mercedes eine individuell einstellbare Tieferlegung ermöglicht. Gesteuert wird das System über Tasten am Lenkrad, ab Tempo 50 soll es sich automatisch abschalten, so dass alle serienmäßigen Funktionen des Fahrwerks erhalten bleiben.

Auch am Motor des Mercedes SL legte Lorinser Hand an. Der V8-Motor, der in der Serienversion 435 PS leistet und ein maximales Drehmoment von 700 Nm entwickelt, soll es nach der Lorinser-Leistungskur auf 530 PS Leistung (bei 5.600/min.) und 800 Nm Drehmoment (zwischen 1.700 bis 3.800/min.) bringen. Möglich macht das nach Angaben der Waiblinger Tuning-Schmiede ein neu programmiertes Steuergerät, das dem Biturbo mehr Ladedruck zugesteht. Derart gestärkt soll der SL 500 eine Spitzengeschwindigkeit von 280 km/h erreichen, ehe der elektronische Riegel eingreift.

Für einen der Leistung entsprechenden Motorsound wird der Mercedes SL 500 von Lorinser außerdem mit einer vierflutigen Sportabgasanlage bestückt. Im Innenraum stellt der Tuner zudem Applikationen aus Aluminium, Holz oder Sicht-Carbon bereit. Eine Lederausstattung oder personalisierte Fußmatten gehören ebenso zum Veredelungsprogramm.

Thomas Gerhardt

Foto

SB-Medien

Datum

1. Dezember 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
  • Alle Bereiche
  • Aktuelles
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
SPORT AUTO für:
iPad iPhone Android Windows Phone