Alles über Mercedes E-Klasse
AMG
Weitere Artikel zu diesem Thema
01/2013Mercedes E 63 AMG 30 Bilder Video Zoom

Mercedes E63 AMG als S-Modell ab 2013: Fortschritt mit Kraft- und Dynamik-Plus

Mercedes hat im Rahmen der E-Klasse-Facelifts für 2013 auch die AMG-Versionen überarbeitet. Dabei wurde das Performance Package zur neuen E63-Basis und die Optionen um Allradantrieb sowie ein leistungsstärkeres S-Modell erweitert.

Mehr Performance, Dynamik und Effizienz soll das Mercedes E-Klasse-Topmodell E63 AMG durch die Modellpflege erhalten haben. Dafür leistet der bekannten 5,5-Liter-V8-Biturbomotor in der Grundkonfiguration statt 525 PS zukünftig die 557 PS des bisher optionalen Performance Packages. Allerdings wurden die maximalen 800 Nm Drehmoment in der neue AMG-Basis auf 720 Nm reduziert.

Mercedes E63 AMG T-Modell nur mit Allradantrieb

Damit soll die Mercedes E63 AMG Limousine mit der Siebengang-Sportautomatik in 4,2 Sekunden von Null auf Tempo 100 sprinten. In 3,7 Sekunden gelingt diese Disziplin mit dem neuen Allradantrieb 4Matic, der das Motormoment zu 33 Prozent auf die Vorder- und zu 67 Prozent auf die Hinterachse verteilt. Die Kombiversion wird nur mit Allradantrieb angeboten, der auch bei den neuen S-Modellen serienmäßig an Bord ist. Dafür verfügen beide S-Karosserievarianten dann über 585 PS und 800 Nm, wodurch die Beschleunigung auf 100 km/h noch 0,1 Sekunden schneller gelingen soll. Allerdings ist die Höchstgeschwindigkeit in allen Mercedes E63 AMG-Varianten auf 250 km/h begrenzt, auch wenn das neu gestaltete AMG-Kombiinstrument über ein Tacho bis 320 km/h verfügt.

Mercedes E63 AMG wird dynamischer

Der Mercedes E63 AMG bekommt eine neu abgestimmte Vorderachse mit 48 Millimeter mehr Spur und neuen Alukomponenten. Zudem besitzen die S-Varianten zusätzlich eine andere Elastokinematik an der Vorderachse und ein Sperrdifferenzial an der Hinterachse. Serienmäßig steht die sportliche E-Klasse auf 18 Zoll-Leichtmetallfelgen mit 255/40er Reifen vorn und 285/35er Pneus hinten und besitzt 360er Verbundbremsscheiben mit Sechs- und Vierkolbenzangen. Allrad- und S-Varianten bekommen 19 Zöller mit 255/35er sowie 285/30er Pneus aufgeschnallt und optional steht eine Keramik-Verbundbremsanlage mit 402er Scheiben zur Verfügung.

Usermeinung
5
0 Bewertungen
 
5 Sterne
0%
0
4 Sterne
0%
0
3 Sterne
0%
0
2 Sterne
0%
0
1 Sterne
0%
0
AMG-Modelle mit markantem Design

Auch optische wurden die Mercedes E63 AMG-Modelle für 2013 nachgeschärft. Der neue Kühlergrill soll künftig alle AMG-Modelle zieren, ebenso wie die neue Frontschürze mit den mächtig aufgeblasenen seitlichen Lufteinlässen. Das neue Heck besitzt eine Schürze mit angedeuteten Luftauslässen, einem Diffusoreinsatz und verchromten Doppelendrohren links und rechts. In der S-Variante werden die neuen Merkmale in Silberchromausführung noch stärker betont. Optional sind die Designelemente auch in Schwarz oder in Karbon erhältlich.

Markteinführung der neuen Mercedes E63 AMG Limousine soll im April sein, während die Allradvarianten und die S-Modelle im Juni folgen. Zudem sollen starke S-Versionen mit Allrad bald auch vom Mercedes CLS Coupé und dem CLS Shooting Brake folgen.

Carsten Rose

Autor

Foto

xpb

Datum

24. Januar 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
  • Alle Bereiche
  • Aktuelles
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
SPORT AUTO für:
iPad iPhone Android Windows Phone