Alles über Mercedes SL
Tuning
Weitere Artikel zu diesem Thema
Mercedes SL 65 AMG, 48 Bilder Video Zoom

Mercedes SL 65 AMG 2012: Voll auf mit Zwölf

Mit dem Mercedes SL 65 AMG wird auch die sechste Generation des Roadsters mit einem sportlichen Zwölfzylinder-Modell gekrönt. 630 PS leistet der Biturbo-V12 im gewichtsoptimierten Sportwagen, der fast zwei Tonnen wiegt.

Auf dem Genfer Autosalon hat Mercedes mit dem SL63 AMG das Achtzylindermodell der sechsten Modellgeneration des Roadsters SL vorgestellt. Maximal 564 PS entwickelt sein 5,5 Liter-V8-Biturbomotor. Damit sprintet der 1.845 Kilogramm schwere SL63 AMG in 4,2 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht nach 12,6 Sekunden 200 km/h. Schneller geht es im neuen Top-Modell SL 65 AMG.

Mercedes SL 65 AMG in vier Sekunden auf 100

Im neuen Mercedes SL 65 AMG setzen zwei Turbolader den Zwölfzylinder unter Druck, damit der V12 aus sechs Litern Hubraum 630 PS und maximal 1.000 Newtonmeter Drehmoment entwickelt - bei 2.300 bis 4.300/min. Der jetzt mit einer Siebengang-Sportautomatik und Launch-Control ausgerüstete Mercedes SL 65 AMG soll in 4,0 Sekunden von null auf 100 km/h sprinten und die 200 km/h bereits nach 11,8 Sekunden erreichen. Viel schneller fährt der offene Sportwagen nicht, denn die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h elektronisch begrenzt.

Trotz 18 PS Mehr-Leistung gegenüber dem Vorgänger soll der Mercedes SL 65 AMG deutlich weniger verbrauchen als der Vorgänger. Laut Hersteller liegt der Durchschnittsverbrauch des mit serienmäßigem Start-Stopp-System ausgerüsteten Roadsters bei 11,6 Liter auf 100 Kilometer.

Mercedes SL 65 AMG wiegt nur knapp unter zwei Tonnen

1.950 Kilogramm wiegt der neue Mercedes SL65 AMG und ist damit immerhin 170 Kilogramm leichter als der Vorgänger. Rund 110 Kilo Gewichtseinsparung bringt der Vollaluminium-Rohbau der sechsten SL-Generation. Weitere fünf Kilo spart beim AMG-Modell der Heckdeckel mit einem Innenträger aus leichtem Carbon-Verbundwerkstoff und einer Kunststoff-Außenschale. Zudem sind einige Fahrwerk-Komponenten des SL 65 aus Aluminium und die Abdeckung hinter dem Tank ist teilweise aus leichtem Magnesium gefertigt. Durch reduzierte Wandstärken ist die neu entwickelte AMG Sport-Abgasanlage 3,2 Kilogramm leichter und sorgt dennoch für einen charakteristischen Zwölfzylinder-Sound.

Serienmäßig ist der Mercedes SL 65 AMG ausgestattet mit einem aktiven Sportfahrwerk, der Sport-Parameterlenkung und der AMG-Bremsanlage mit 390er Scheiben vorn und 360er Scheiben an der Hinterachse. Die 19-Zoll-Serienbereifung auf titangrau lackierten Leichtmetallrädern hat das Format 255/35 vorn und 285/30 hinten. Für mehr Sportlichkeit bietet das AMG Performance Studio größere Schmiederäder an sowie eine Keramikbremsanlage und rot lackierte Bremssättel.

Usermeinung
5
0 Bewertungen
 
5 Sterne
0%
0
4 Sterne
0%
0
3 Sterne
0%
0
2 Sterne
0%
0
1 Sterne
0%
0

Mercedes SL 65 AMG mit eigenständiger Front

Kennzeichen der Mercedes SL 65 AMG-Variante gegenüber dem Achtzylindermodell sind neben den "V12 Biturbo"-Schriftzügen eine zusätzliche Querstrebe in der Frontschürze. Im Innenraum kennzeichnen das Top-Modell Leder-Sportsitze mit Rautensteppung, welches sich auch am Dachhimmel und den Türeinlagen wiederfindet.

Im September 2012 kommt der 236.334 Euro teure Mercedes SL65 AMG auf den Markt. Bereits ab Mai wird der Mercedes SL63 AMG für mindestens 157.675 Euro angeboten.

Carsten Rose

Autor

Foto

Mercedes

Datum

20. März 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Felgensuche
  • Alle Bereiche
  • Aktuelles
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
SPORT AUTO für:
iPad iPhone Android Windows Phone