Alles über Toyota
Rekordfahrten
Weitere Artikel zu diesem Thema
Toyota EV P002 24 Bilder Video Zoom

Schnellste E-Auto Rundenzeit auf der Nordschleife: Toyota-Radical unterbietet eigenen Weltrekord

Die schnellste Rundenzeit für Elektrofahrzeuge auf der Nürburgring-Nordschleife verbessert der Rekordhalter von der Toyota Motorsport GmbH (TMG) ein Jahr nach der ersten Rekordfahrt um knapp 25 Sekunden. Damit liegt die neue Bestmarke des Radicals mit Elektroantrieb bei 7:22,239 Minuten.

Bereits am 29. August 2011 hat der von TMG umgebaute Radical SR3 SL mit zwei Elektromotoren den Weltrekord für die schnellste Rundenzeit für Elektroautos auf dem Nürburgring aufgestellt. In 7.47,794 Minuten hat der Rennfahrer Jochen Krumbach damals die Nordschleife umrundet. Bis heute blieb der Bestwert unerreicht, auch wenn andere Elektrofahrzeuge einen Rekordversuch unternommen haben, beispielsweise der finnische Electric RaceAbout (ERA) und der Audi R8 E-Tron.

Die für den Motorsporteinsatz von Toyota zuständige Firma TMG hat ihren Elektrorennwagen jedoch weiterentwickelt und in diesem Jahr erstmals beim Pikes Peak-Rennen antreten lassen. Bei dem US-Bergrennen konnte der Toyota TMG EV P002 den Klassensieg holen. "Seit unserer Nürburgring-Rekordfahrt im vergangenen Jahr, haben wir unseren Elektroantrieb dahingehend weiterentwickelt, so dass mehr Leistung auf gleichbleibendem Niveau über eine längere Distanz zur Verfügung steht. Dies erzielten wir, indem wir die Temperatur der Batterien, des Motors und des Umwandlers beeinflussten", erklärt Ludwig Zeller, TMG-Geschäftsführer Elektrik und Elektronik die Modifikationen.

Als Beweis für den Fortschritt wurde eine neue Nordschleifen-Rundenzeit anvisiert. Wie bereits im vergangenen Jahr durfte der erfahrene VLN-Pilot Jochen Krumbach das Rekordfahrzeug pilotieren. Als Kraftquelle dienen dem TMG EV P002 zwei Elektromotoren, die von einer Lithium-Keramik-Batterie mit einer Kapazität von 42 kWh gespeist werden. Sie leisten kombiniert 350 kW und entwickeln ein maximales Drehmoment von 900 Nm. Gegenüber der Pikes-Peaks-Einstellung wurde das Fahrwerk auf die Eifel-Bedingungen angepasst und die Software so modifiziert, dass eine Höchstgeschwindigkeit von 255 km/h möglich ist. Zudem wurde das Rekordfahrzeug auf Straßenreifen vom Typ Yokohama Advan im Format 195/50 R60 vorne und 255/40 ZR17 hinten gestellt.

Elektrisch in 7:22 Minuten über die Nordschleife

Am Freitag, den 29. September 2012, wurde die neue Rekord-Rundenzeit für reine Elektrofahrzeuge auf der Nürburgring-Nordschleife mit dem TMG EV P002 auf 7:22,239 Minuten geschraubt. Damit nähern sich die Elektrofahrzeuge den Modellen mit Verbrennungsmotoren weiter an. Ein Radical SR8 mit Benzimotor ist 2009 eine Nordschleifen-Rundenzeit von 6:48 Minuten gefahren.

sport auto-Trophy: Nordschleifen-Rekorde für Straßenautos
Jahr Auto Fahrer Rundenzeit
1995 Gemballa Turbo Horst von Saurma 7.52 Minuten
1997 Blitz-Toyota Supra Herbert Schürg 7.49,40 Minuten
1999 shk-Porsche Turbo Horst von Saurma 7.46,17 Minuten
2001 Techart GTstreet Horst von Saurma 7.43,40 Minuten
2001 Gemballa GTR 600 Wolfgang Kaufmann 7.32,52 Minuten
2004 Porsche Carrera GT Horst von Saurma 7.32,44 Minuten
2004 Donkervoort D8 RS Michael Düchting 7.18,10 Minuten
2005 Edo Competition-Porsche GT2R Patrick Simon 7.15,63 Minuten
2006 Donkervoort D8 RS Michael Düchting 7.14,89 Minuten
2009 Gumpert Apollo Sport Florian Gruber 7.11,57 Minuten
2013 Porsche 918 Spyder Marc Lieb 6,57 Minuten
Carsten Rose

Autor

Foto

Toyota

Datum

2. Oktober 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Felgensuche
  • Alle Bereiche
  • Aktuelles
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
SPORT AUTO für:
iPad iPhone Android Windows Phone