Alles über Perfektionstrainings
Perfektionstraining 105 Bilder Zoom

sport auto-Perfektionstraining 26.-27. Mai 2009: Zwei spektakuläre Tage in der Grünen Hölle

Die Teilnehmer des ersten sport auto-Perfektionstrainings 2009 (26.-27.05.) erlebten zwei Tage Nordschleife pur und überraschten mit ihren schnellen Fortschritten selbst gestandene Instruktoren.

Runde für Runde führten die Instruktoren die Teilnehmer ans Limit. In 18, vier bis sechs Autos umfassenden Gruppen lernen die wenigen Nordschleifen-Novizen und die vielen fortgeschrittenen Routiniers, die Ideallinie zu perfektionieren. Für die Instruktoren mit insgesamt rund 500 Jahren Motorsport-Erfahrung eine der leichteren Übungen. "Wir haben alles vom DTM-Vizemeister, Trans-Am-Meister, Rallye-Vizeweltmeister, DTC-Meister bis hin zum Bademeister", scherzte Chefredakteur Horst von Saurma bei der Begrüßung in gewohnt lockerem Ton.

Nordschleifenspezialisten als Instruktoren

Zu den Instruktoren gehört die Motorsport-Elite: Von Nordschleifen-Cracks wie Marc Basseng (Audi-Werkspilot 24h) oder Patrick Simon (VW-Werksfahrer 24h) über DTM-Vizemeister Jörg van Ommen, Trans-Am-Meister Klaus Graf, Audi-Werksfahrer Frank Stippler, FIA-GT-Pilot Wolfgang Kaufmann, GT-Masters-Pilot Marc Hennerici, Rallye-Vize-Weltmeister Uwe Nittel, die Sachsenring-Instruktoren Uwe Wächtler, Steve Kirsch und Ruben Zeltner, VLN-Pilot Wolfgang Weber bis hin zu VLN-Veteran Jörg Viebahn, DTC-Meister Markus Gedlich, Truck-Weltmeister Markus Oestreich, Drift-Champion Werner Gusenbauer und Ex-sport auto-Junior Markus Lungstrass.

Damit das illustre Team den fortgeschrittenen Teilnehmer in ihren leistungsstarken Autos das Tempo vorgeben kann, vertraut sport auto seit jeher auf die Unterstützung der Industrie. Allen voran Reifenpartner Continental und Sportwagenhersteller Porsche, die mit zehn Fahrzeugen - davon zwei brandneue GT3 für die Taxifahrten - das Gros der Instruktorenautos stellen.

Unterstützung durch breite Sportwagen-Palette

Darüber hinaus hatte die Abordnung der Zuffenhausener Presseabteilung den neuen Panamera im Gepäck, der sich als echter Publikumsmagnet erwies. BMW schickte zwei M3 und einen M6 in die Eifel, Jaguar einen XKR und Techart einen getunten GT2 und einen Cayman S. Mercedes gab zwei C63 AMG für den Nürburgring-Einsatz frei, Audi ließ Frank Stippler und Marc Basseng im R8 vorfahren.

Das sport auto-Perfektionstraining auf der Nordschleife ist eine lange Anreise wert. Dafür spricht die Vielzahl der vertretenen Nationalitäten: 15 Teilnehmer kommen aus der Schweiz, sechs aus Norwegen, fünf aus Schweden, vier aus Luxemburg und zwei aus Österreich.

Mit Walter Röhrl durch die Grüne Hölle

Zu den Höhepunkten des zweitägigen Trainings gehören aber nicht nur die Momente hinterm Steuer, sondern auch ein einmaliges Erlebnis auf dem Beifahrersitz: Rallye-Legende Walter Röhrl und sport auto-Chef Horst von Saurma chauffieren insgesamt 50 Teilnehmer im neuen Porsche GT3 durch die Grüne Hölle.

Mehr Details über das Perfektionstraining erfahren Sie in der sport auto-Zeitschrift 7/2009 (ab 19. Juni im Handel).

Termine der Perfektionstrainings:

Am 7./8. Juli 2009 können Race-Fans sich im Vorfeld der am 10. bis 12. Juli in der Eifel gastierenden Formel 1 zünftig auf das schnelle Geschehen einstellen. Newcomern und Wiederholungstätern werden an den Zweitages-Trainings nunmehr zwei Übernachtungen und Abendessen geboten.

Der die sport auto-Trainingssaison am Nürburgring beschließende Tagestermin steht nun auch fest. Die vorwiegend dem Freien Fahren sowie individuellen Coaching-Einheiten gewidmete Abschluss-Veranstaltung findet am 5. Oktober 2009 statt.

Foto

Rossen Gargolov

Datum

4. Juni 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Reifen online kaufen
Riesige Auswahl

Günstige Reifen und Kompletträder
Sommerreifen und Winterreifen

 
 
 
  • Alle Bereiche
  • Aktuelles
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
SPORT AUTO für:
iPad iPhone Android Windows Phone