Alles über Tuning
Erlkönig Maserati Quattroporte 34 Bilder Video Zoom

Sportliche Erlkönige im März 2012: Ring frei für Testfahrten in der Grünen Hölle

Im März bieten die Testfahrten auf der Nordschleife den Herstellern ein ideales Terrain, um neue Modelle abzustimmen. Wir waren dabei und haben die sportlichen Erlkönige von BMW, Mercedes, Maserati und Porsche gesichtet.

Während bei den Wintertests im hohen Norden viele Prototypen auf gesperrten Arealen unterwegs sind, werden bei den Testwochen auf der Nürburgring-Nordschleife die Erlkönige wie auf einem Silbertablett serviert.

Drei neue BMW M-Modelle im Testbetrieb

Die sportliche BMW-Modellpalette der M GmbH wird demnächst Zuwachs bekommen. Drei Fahrzeuge hat unser Erlkönig-Jäger im März gesichtet. Auf dem Genfer Autosalon 2012 wurde der BMW M135i als seriennahes Conceptcar präsentiert. Sein aufgeladener Reihensechszylinder aus dem 6er dürfte rund 320 PS PS und 450 Nm Drehmoment auf die Hinterräder übertragen.

Ebenfalls in Genf stand das BMW 6er Grand Coupé von dem bereits eine M-Version als Erlkönig unterwegs ist. Wie bei BMW M6 Coupé und Cabrio wird auch der Viertürer vom V8-Motor aus dem BMW M5 angetrieben, könnte jedoch 600 PS leisten. Weniger Leistung hat der neue BMW M3, der erst 2013 auf den Markt kommen soll. Rund 450 PS soll der zweifach aufgeladene Reihensechszylinder in der neuesten 3er-Generation leisten und damit die V8-Ära im BMW M3 beenden.

Neuer Mercedes AMG-Motor im Erlkönig

Auf der Nordschleife wird der Mercedes SLS AMG Black Series weiter erprobt. Doch die Schwaben widmen sich auch dem unteren Ende der Modellpalette. Die Mercedes A-Klasse als AMG-Version dreht ihre Testrunden. Da sich Daimler die Marke A45 hat schützen lassen, liegt die Vermutung nahe, dass der 320 PS starke AMG-Bolide künftig auf diesen Namen hören wird. Der aufgeladene Zweiliter-Motor wird später auch im Mercedes CLC 45 AMG eingesetzt, einem kleinen Coupé im Stil des CLS auf Basis der A-Klasse.

Ein weiterer Erlkönig war bei Nürburgring-Testfahrten stark getarnt unterwegs und zeigt  Karosserieelemente des aktuellen Maserati Quattroporte. Unter der alten Haut versteckt sich das Nachfolgemodell, das gegen Audi A7 Sportback, Porsche Panamera und Mercedes CLS antritt. Topmotorisierung wird ein 4,7 Liter großer V8 sein, der seine 475 PS über eine Achtgangautomatik aus dem Hause ZF an die Hinterräder leitet.

Alle weiteren sportlichen Erlkönige im März 2012 sehen Sie in der Fotoshow.

Carsten Rose
Von am 10. April 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Felgen suchen
Felgensuche

AEZ-Räder
Finden Sie die passende Felge für Ihr Auto

Reifen suchen

Große Auswahl an günstigen Reifen und Kompletträdern
für Sommer oder Winter.

/
  • Alle Bereiche
  • Aktuelles
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
SPORT AUTO für:
iPad iPhone Android Windows Phone