Alles über Mercedes SLS
AMG
Weitere Artikel zu diesem Thema
38 Bilder Zoom

Montage eines AMG-V8-Motors: Ich baue einen Mercedes SLS AMG-Motor

Kein Fließband, kein Lärm, kein Gestank, kein Dreck - die AMG Motoren-Manufaktur in Affalterbach ist in vielerlei Hinsicht anders, als man sich die Montagehallen eines Automobilherstellers vorstellen würde. Das macht Mut zum Selbstversuch: Im Vorgriff auf ein eventuelles Kundenprogramm begleiteten wir die Montage eines Achtzylinder-Saugmotors vom Typ M159, der beispielsweise den Mercedes SLS AMG antreibt.

Sicher - am eigenen Käfermotor hat wohl jeder schon einmal herumgeschraubt, sofern er zu jenen Menschen gehört, die den rundlichen VW in seiner ursprünglichen Ausprägung überhaupt noch live erleben durften. Bei dessen Ausbau segnete in meinem speziellen Fall gar Papas heiß geliebte Holzleiter, die als Trage dienen sollte, das Zeitliche - was eine ernste Familienkrise heraufbeschwor.

Montage des V8-Saugmotors vom Typ M159

Aber all jene Erlebnisse und Erfahrungen liegen selbstredend schon geraume Zeit zurück und qualifizieren mitnichten zur Montage eines Hochleistungstriebwerks mit acht Zylindern und Trockensumpfschmierung - so viel Selbsterkenntnis muss sein. Umso mehr beeindruckt die spontane Zusage von Mercedes AMG, in der im Jahr 2002 eröffneten Affalterbacher Motoren-Manufaktur beim Aufbau eines V8-Saugers vom Typ M159 mitwirken zu dürfen.

Vielleicht bin ich dabei ja auch nur so eine Art Versuchskaninchen. Frei nach dem Motto: „Was eine Motor-Journalistin kann, können unsere Kunden schon lange.“ Mit der Idee, ausgewählten AMG-Käufern die Möglichkeit zu geben, am eigenen Triebwerk mitzubauen, geht die Mercedes Sportdependance nämlich schon eine Weile schwanger. Entschieden ist freilich noch nichts.

Eine Frau baut den Motor des Mercedes SLS AMG

Und so bin ich denn an diesem Tag gleich in mehrerlei Hinsicht ein bunter Hund in den penibel aufgeräumten heiligen Hallen: Zum einen, weil in der AMG-Motorenfertigung derzeit keine einzige Frau beschäftigt ist, zum anderen, weil fraglos noch nie jemand mit ähnlich geringer Montage-Kompetenz beim Bau eines Mercedes SLS AMG-Triebwerks ernsthaft Hand anlegen durfte.

Usermeinung
5 5
3 Bewertungen
» Alle 3 Usermeinungen
5 Sterne
67%
2
4 Sterne
33%
1
3 Sterne
0%
0
2 Sterne
0%
0
1 Sterne
0%
0
Computer überwachen die Montage

Ganz so gewagt, wie sich die Sache auf dem Papier anhört, ist sie in der Praxis freilich nicht. Schließlich wird der Mechaniker-Neuling gleich doppelt überwacht. Zum einen von  Behar Pepshi, der Erfahrung in der Unterweisung neuer Mitarbeiter hat, zum anderen durch das effiziente, Irrtümer weitgehend ausschaltende Computergestützte Fertigungsprozedere.
 
Jedes größere Bauteil und jeder Elektroschrauber wurden vor der Verwendung eingescannt - das unterbindet grobe Schnitzer im Keim. Kleinere sind selbstredend immer drin: Wie lang welche Schraube zu sein hat und welcher Stecker des Kabelbaums wohin gehört, ist immer noch eine Wissensfrage, alles andere - so scheint es, lässt sich zügig lernen. Und einen Riesenspaß hat das Hand-Werk auch gemacht.

Den Aufbau des AMG-V8-Saugmotors zeigen wir in der Fotoshow. Wie sich das Triebwerk in der Praxis bewährt, zeigt der Mercedes SLS AMG im Supertest.

Autor

Foto

Hersteller

Ausgabe

Heft 01/2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Reifen online kaufen
Riesige Auswahl

Günstige Reifen und Kompletträder
Sommerreifen und Winterreifen

 
 
 
  • Alle Bereiche
  • Aktuelles
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
SPORT AUTO für:
iPad iPhone Android Windows Phone