Alles über 24h Nürburgring 2014
24h Rennen Nürburgring 2012 Fans 35 Bilder Zoom

Die verrückten Fans beim 24h-Rennen am Nürburgring 2012: Die berüchtigte Nordschleifen-Spezies

Einmal im Jahr verwandelt sich die Nürburgring-Nordschleife zum 24h-Rennen in einen großen Campingplatz. Die Fans kennen dabei in ihrem Erfinderreichtum keine Grenzen. Von einer ganz besonderen Spezies ...

Eine schwarze Ledercouch. Davor knistert das offene Feuer. Es könnte ein schickes Wohnzimmer in irgendeiner deutschen Stadt sein. Doch wir befinden uns mitten im Streckenabschnitt Brünnchen am Nürburgring. Hier haben es sich Stefan und seine Kumpels gemütlich gemacht. Gemeinsam sitzen sie auf der Couch und wärmen sich vor dem Lagerfeuer. So ein bisschen Wohlfühl-Ambiente muss eben auch beim 24h-Rennen am Nürburgring sein.

Gratis Survivaltraining beim 24h-Rennen am Nürburgring

Die Nordschleifen-Spezies hat allerdings eines gemeinsam: Sie ist verdammt hart im Nehmen. Regen, Schlamm, Kälte - das Survival-Training gibt es in der Eifel immer gratis dazu. Stefan schreckt das nicht ab. Er pilgert schon zum vierten Mal in Folge mit seinen Kumpels zum Langstreckenklassiker an den Nürburgring. Immer wieder zieht es sie ins Brünnchen. "Hier geht einfach am meisten die Post ab", sagt der 28-Jährige.

Die Jungs verwandeln den Langstreckenmarathon in einen Partymarathon. Die Arbeitskleidung: Bundeswehr-Tarnhosen und feste Stiefel. Für Stefan ist es Urlaub. Zumindest ein bisschen. "Danach braucht man eigentlich noch mal eine Woche Urlaub", sagt er und grinst.

Christoph und sein Kumpel Helmut haben sich nur ein paar Meter weiter eingerichtet. Sie haben sogar einen Wok dabei. "Wir haben einfach ein Ölfass aufgeflext, das Ganze mit einer alten Waschtrommel kombiniert und fertig war die Kochstelle für den Wok", erklärt Christoph.

Erfindergeist kennt keine Grenzen

Der Erfindergeist ist eine der Charakterstärken der Nordschleifen-Spezies. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Sogar eine eigene Dusche haben sie dabei. Ein alter schriller orangener Teppich im 80er-Jahre-Stil dient als Duschvorhang. Mithilfe einer alten Auto-Batterie wird das Wasser aufgewärmt. "Das ist kein Wellness", meint Christoph, "aber der Dreck geht weg."

Auch sein Kumpan Helmut hat sich Gedanken gemacht. Er läuft mit einem Dartpfeil im Kopf herum. Schließlich lüftet er das Geheimnis seiner Konstruktion: Unter der Kappe verbirgt sich ein Haarreif, an den er den Dartpfeil gebastelt hat. Auffallen um jeden Preis.

Dieses Motto haben auch Daniel und seine Mannschaft. Die Truppe ist auf das Huhn gekommen. Alle tragen Hühnchenplüschfiguren auf dem Kopf, daneben dreht sich der selbst konstruierte Hähnchengrill. Eine Kamera filmt, wie sich die Hähnchen am Spieß drehen. Das fertige Video soll die Grundlage für einen Bildschirmschoner sein. "Unsere Kreativabteilung ruht nie", scherzt Daniel. Das 24h-Rennen am Nürburgring ist für ihn und seine Kumpels Pflicht. "Nur der Tod oder die Geburt eines Kindes entschuldigt", sagt er.

Weitere Informationen gibt es auf der Themenseite zum 24h-Rennen auf dem Nürburgring.

Bianca Leppert

Autor

Twitter

Foto

SB Medien

Datum

20. Mai 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Aktuelles
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
SPORT AUTO für:
iPad iPhone Android Windows Phone