Alles über Formel 1
Sebastian Vettel Fernando Alonso Mark Webber Podium GP Indien 2012 34 Bilder Zoom

Formel 1 - Grand Prix Indien 2012: Vettels vierter Sieg in Folge

Sebastian Vettel ist auf Erfolgskurs: In Indien holt der Red Bull-Pilot den vierten Sieg in Folge und baut den Vorsprung vor Fernando Alonso auf Ferrari aus. Vettels Teamkollege Webber wird Dritter.

Gegen Sebastian Vettel ist in Indien einfach kein Kraut gewachsen. Der Red Bull-Pilot dominierte wie im vergangenen Jahr den Grand Prix und machte damit einen weiteren Schritt in Richtung Titel-Gewinn. Nach den Rennen in Singapur, Japan und Korea ist es der vierte Sieg in Folge. Dieses Kunsstück gelang ihm zum ersten Mal innerhalb einer Saison. Es ist der 26. Sieg seiner Karriere.

Der Weg dahin sah relativ locker aus. Von der Pole-Position gestartet, verteidigte er die Führung durch die ersten Kurven und gab diese bis zur Zieldurchfahrt nicht mehr ab. Kurz vor Schluss machte Funkenflug am Unterboden von Vettels Auto die Red Bull-Fans etwas nervös. Am Ende kam der Heppenheimer jedoch unbeschadet über die 60 Runden. Er führt nun die Weltmeisterschaft mit 13 Punkten vor Fernando Alonso an.

"Es ist unglaublich", sagte Vettel. "Wir sind zum zweiten Mal hier und haben zum zweiten Mal die Pole Position und den Sieg geholt. Ich mag diese Strecke. Danke an das gesamte Team. Es sticht nicht eine bestimmte Sache heraus, sondern wir haben alle zusammengearbeitet."

Schadensbegrenzung für Ferrari

Alonso betonte zuletzt immer wieder, dass er den Glauben an den Titel noch nicht aufgegeben hat. Doch die Schlinge zieht sich immer weiter zu. Der von Rang fünf gestartete Ferrari-Pilot betrieb mit dem zweiten Platz immerhin Schadensbegrenzung, an Vettel führte jedoch kein Weg vorbei. Zunächst hatte es lange nach einem Red Bull-Doppelsieg ausgesehen, doch nach KERS-Problemen an Mark Webbers Auto konnte der Spanier an ihm vorbeigehen.

"Wir konnten nicht mit Red Bull kämpfen, aber wir geben nicht auf", sagt er. "Wir wollen nicht hier glücklich sein, sondern in Brasilien. Mit Platz zwei haben wir das Minimum an Punkten verloren. Wir waren schnell auf der Geraden, aber uns fehlt noch Grip in den Kurven."

Schon zu Beginn des Rennens zeigte Alonso seinen Kampfgeist, als er sich mit einem beherzten Manöver kurz an beiden McLaren vorbeiquetschte, dann wieder hinter den Chrompfeilen zurückfiel, Lewis Hamilton aber dann doch wieder schnappen konnte und so Platz vier behauptete. Wenig später legte er sich auch Jenson Button zurecht und sicherte sich vorerst Platz drei. Button musste sich kurze Zeit später auch Hamilton geschlagen geben. Damit liefen die McLaren-Piloten auf den Plätzen vier und fünf ins Ziel ein.

Hülkenberg sammelt Punkte

Felipe Massa zeigte mit dem sechsten Platz eine gute Leistung im Ferrari, konnte aber nicht mit dem Tempo an der Spitze mithalten. Im Ziel trennten ihn 18,4 Sekunden von dem vor ihm liegenden Button. Kimi Räikkönen beendete das Rennen im Lotus auf dem siebten Rang, von dem er auch gestartet war.

Dahinter konnten sich Nico Hülkenberg und Romain Grosjean gut verbessern. Hülkenberg kam im Force India von Platz zwölf und wurde Achter. Damit sammelte er wichtige Punkte im Kampf mit Sauber um die Konstrukteurs-WM. Grosjean steigerte sich um zwei Plätze auf Rang neun.

Bei Mercedes war wieder einmal Krise angesagt. Nico Rosberg schaffte es mit Platz elf nicht mehr in die Punkte. Er bekam großen Druck von Bruno Senna, der ihm am Ende Rang zehn wegschnappte. "Ich gebe auf der Strecke alles und dann fliegt der Senna an mir vorbei", sagte Rosberg. "Das kann doch nicht sein, dass uns hier die Williams wegputzen. Die Strategie gestern war richtig. Sonst wäre ich wohl noch weiter nach hinten gefallen. Wichtig ist, dass wir für nächstes Jahr lernen."

Michael Schumacher war wieder einmal im Pech. Am Start kam er mit Jean-Eric Vergne mit Toro Rosso aneinander und beschädigte sich dabei hinten rechts den Reifen. Mit einem Plattfuß schleppte er sich an die Box und nahm das Rennen als Letzter wieder auf. Kurz vor Schluss gab er auf. "Wir haben aus Sicherheitsgründen zurückgezogen", erklärte Schumi. "Nach dem Kontakt war mein Schicksal besiegelt. Wir waren zwischenzeitlich gar nicht so schlecht unterwegs. Aber insgesamt war das nicht das Gelbe vom Ei. Wegen den blauen Flaggen muss ich auch mal schauen, was da los war."

Pech bei Sauber

Hinter Rosberg klassierte sich Paul di Resta im Force India als Zwölfter. Dahinter reihten sich Daniel Ricciardo im Toro Rosso und Sauber-Pilot Kamui Kobayashi ein. Für Sauber lief das Rennen gar nicht nach Plan. Im WM-Kampf gingen wichtige Punkte auf Force India verloren.

Sergio Perez schien auf eine Zweistopp-Strategie zu setzen und kam schon früh in die Box. Kurz danach geriet er allerdings mit Daniel Ricciardo im Toro Rosso aneinander und schlitzte sich am Frontflügel des Toro Rosso den rechten Hinterreifen auf. Nach einem erneuten Stopp fuhr der Mexikaner noch eine Runde, stellte das Auto aber schließlich ab.

Bei Timo Glock lief es ebenfalls nicht ganz wie erhofft. Der Marussia-Pilot musste sich seinem Teamkollegen Charles Pic geschlagen geben und wurde 20.

GP Indien 2012: Ergebnis Rennen
Fahrer Team Zeit/ Rückstand
1. Sebastian Vettel Red Bull 1:31.10,744 Std.
2. Fernando Alonso Ferrari + 0:09.437 Min.
3. Mark Webber Red Bull + 0:13.217
4. Lewis Hamilton McLaren + 0:13.909
5. Jenson Button McLaren + 0:26.266
6. Felipe Massa Ferrari + 0:44.674
7. Kimi Räikkönen Lotus + 0:45.227
8. Nico Hülkenberg Force India + 0:54.998
9. Romain Grosjean Lotus + 0:56.103
10. Bruno Senna Williams + 1:14.975
11. Nico Rosberg Mercedes + 1:21.694
12. Paul di Resta Force India + 1:22.815
13. Daniel Ricciardo Toro Rosso + 1:26.064
14. Kamui Kobayashi Sauber + 1:26.495
15. Jean Eric Vergne Toro Rosso + 1 Runde
16. Pastor Maldonado Williams + 1 Runde
17. Vitaly Petrov Caterham + 1 Runde
18. Heikki Kovalainen Caterham + 1 Runde
19. Charles Pic Marussia + 1 Runde
20. Timo Glock Marussia + 2 Runden
21. Narain Karthikeyan HRT + 2 Runden
22. Michael Schumacher Mercedes Ausfall
23. Pedro de la Rosa HRT Ausfall
24. Sergio Perez Sauber Ausfall
Bianca Leppert

Autor

Foto

xpb.cc
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Aktuelles
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
SPORT AUTO für:
iPad iPhone Android Windows Phone