Alles über High Performance Days 2014
sport auto, TunerGP, High Performance Days 2013, Hockenheimring 139 Bilder Zoom

TunerGP High Performance Days 2013: Nachgeschärfte Sportler auf Zeitenhatz

Rundenzeiten statt Show und Shine: Beim sport auto-TunerGP müssen die modifizierten Sportwagen auf der Rennstrecke zeigen, was in ihnen steckt. Schnellstes Auto bei den High Performance Days 2013 war der Audi R8 von MTM.

Der sport auto-TunerGP zählt zum Highlight der europäischen Tuner-Szene und ist als sportlicher Wettbewerb für die Tuningszene konzipiert. Die Teilnahme ist strikt reglementiert: Es werden ausschließlich Nennungen von Tunern akzeptiert. Privatpersonen können aber unter der Nennung eines Tuner starten, falls sie über ein getuntes Fahrzeug des jeweiligen Tuners verfügen und dieser sein Einverständnis zum Start gegeben hat.

TunerGP in 17 Klassen

Der sport auto-Tuner GP wird 2013 in insgesamt 16 verschiedenen Klassen für Tuningfahrzeuge ausgetragen. Die Einteilung orientiert sich an der Karosserieart und am Motorkonzept. Dabei steht die Bezeichnung "Sauger" für frei atmende Motoren, "Turbo" umfasst alle Arten von Aufladungen. In der nicht zur Gesamtwertung zählenden Youngtimer-Klasse 17 sind Fahrzeuge der Baujahre 1971 bis 2001 startberechtigt.

Damit ergeben sich die folgenden Klasseneinteilungen:

C1: Kleinwagen
C2: Kompaktwagen
C3: Limousinen, Sauger
C4: Limousinen, Turbo
C5: Diesel, Turbo bis 2000 ccm
C6: Diesel, Turbo über 2000 ccm
C7: SUV-Klasse
C8: Coupés, Sauger
C9: Coupés, Turbo
C10: Funcars, Sauger
C11: Funcars, Turbo
C12: GT, Sauger
C13: GT, Turbo
C14: Cabrios
C15: Supersportler
C16: Alternative Antriebe (Hybrid, E-Antrieb, Gas-Fahrzeuge)
C17: Youngtimer

Die Wertung jeder Klasse ist unterteilt in Gruppe A (Fahrzeuge ohne Straßenzulassung) und Gruppe B (Fahrzeuge mit Straßenzulassung). Die ersten drei Platzierten jeder Klasse sowohl in der Gruppe A- als auch der Gruppe B-Wertung erhalten einen Pokal und eine Urkunde.

TIKT Corvette mit Bestzeit am Freitag

Beim Freien Training 1 auf dem Hockenheimring belegten die Chevrolet Corvette ZR1 von Geiger Cars (Klasse C12-B) mit 1:08.055, der VW Golf VI R von Rothe Motorsport (Klasse C02-A) mit 1:09.282 und der Audi R8 von MTM (Klasse C15-B) mit 1:09.752 die ersten drei Zeitränge. Während des zweiten Freien Trainings auf dem Kleinen Kurs setzten sich dann die Corvette C6 von TIKT Performance Parts (Klasse C12-A) mit 1:07.761, erneut die Chevrolet Corvette ZR1 von Geiger Cars (Klasse C12-B) und der Lotus Exige von Komo Tec (Klasse C09-B) mit 1:09.092 an die Spitze.

Audi R8 schafft schnellste gemittelte Rundenzeit

Die eigentliche Ausscheidung beim sport auto-TunerGP fand am Samstag in sechs Gruppen statt. Dabei reicht jedoch nicht eine schnelle Rundenzeit, sondern das Ergebnis resultiert aus dem Mittel der 5 schnellsten Runden. Die jeweils Ersten und damit Gruppensieger wurden folgende Tuner:

  • Rothe Motorsport, VW Golf VI R (Klasse C02-A), Gruppe 1, 1:09.082
  • Komo Tec, Lotus Exige (Klasse C09-A), Gruppe 2, 1:08.723
  • R-Performance, Honda Integra Type R (Klasse C16), Gruppe 3, 1:09.775
  • Just-Solutions, Mitsubishi Lancer Evolution (Klasse C04-B), Gruppe 4, 1:12.362
  • MTM, Audi R8 (Klasse C15-A), Gruppe 5, 1:06.695
  • Tikt Performance Parts, Corvette C6 (Klasse C12-A), Gruppe 6, 1:09.305

Alle Klassensieger und ihre Zeiten präsentieren wir in der Fotoshow.

Godzilla dominiert das Finale

Der eigentliche Höhepunkt des TunerGP war das Final-Rennen, bei denen alle Fahrzeuge zusammen antreten durften. Für Spannung sorgte der Start in umgekehrter Reihenfolge, sodass die langsamsten Fahrzeuge vorne und die schnellsten hinten standen. Nach packenden Zweikämpfen, Rad-an-Rad-Duellen und smarten Überholmanövern war die Spitze des Feldes fest in japanischer Hand. 3 Nissan fuhren auf das Podium. Sieger wurde der GT-R (R35) von Brömmler-Motorsport vor dem Importracing-Kontrahenten. Platz 3 holte sich die Skyline R32-Variante vom Team MPS Engineering.

Alle Teilnehmer vom TunerGP 2013 sowie die Platzierung im Final-Rennen und die schnellsten Rundenzeiten zeigen wir in der Bildergalerie.

Download
Kostenlos herunterladen TunerGP Finallauf (PDF)
Download
Kostenlos herunterladen TunerGP Gruppe 6 (PDF)
Download
Kostenlos herunterladen TunerGP Gruppe 5 (PDF)
Download
Kostenlos herunterladen TunerGP Gruppe 4 (PDF)
Download
Kostenlos herunterladen TunerGP Gruppe 3 (PDF)
Download
Kostenlos herunterladen TunerGP Gruppe 2 (PDF)
Download
Kostenlos herunterladen TunerGP Gruppe 1 (PDF)
Download
Kostenlos herunterladen TunerGP Warm-up (PDF)
Download
Kostenlos herunterladen TunerGP Freies Training 2 (PDF)
Download
Kostenlos herunterladen TunerGP Freies Training 1 (PDF)

Autor

,

Foto

Stefan Baldauf

Datum

29. Mai 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Aktuelles
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
SPORT AUTO für:
iPad iPhone Android Windows Phone