Alles über KTM X-Bow
Hockenheimring
Weitere Artikel zu diesem Thema
KTM X-Bow 30 Bilder Zoom

KTM X-Bow im Supertest auf der Rennstrecke: Radikales Konzept fährt auf GT3-Niveau

Unsere Bewertung
62 maximal
100 Punkte

Schön, dass es so etwas gibt. Das erste, vom erfolgverwöhnten österreichischen Motorradhersteller KTM auf die Räder gestellte Auto ist ein konzeptionell radikales, technisch hochwertiges Sportgerät ohne Anspruch auf die Akzeptanz der breiten Masse. Weniger für Nonkonformisten als vielmehr ein extrem leichter Zweisitzer für glühende Sportfanatiker, die sich beim Ausloten des fahrdynamisch Machbaren selbst in den Mittelpunkt stellen wollen - ohne Netz und doppelten Boden, aber mit aktueller Renntechnik. Die Philosophie dahinter ist in der Motorradszene nicht unbekannt: Der Verzicht auf alle Elektronik und mithin die Konzentration auf das Wesentliche sollen helfen, die ursprünglichen Aspekte der Fahrfreude neu herauszuarbeiten. Dabei ist es beileibe nicht so, dass KTM die sicherheitsbetonte Klaviatur nicht beherrschen würde - man will sie nur nicht spielen: keinen weichgespülten Pseudosportler bauen, sondern eine automobile Hardcore-Alternative offerieren, die die praktischen Aspekte in den Hintergrund verbannt und das Lustprinzip an erste Stelle rückt.

persönliche Meinung
Horst von Saurma, KTM X-Bow
Fahrspaß:
10
Alltagstauglichkeit:
1
max. je Punkte, subjektive Bewertung des Autors, zählt nicht zum Endergebnis

Autor

Foto

Rossen Gargolov

Ausgabe

Heft 04/2010
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Reifen online kaufen
Riesige Auswahl

Günstige Reifen und Kompletträder
Sommerreifen und Winterreifen

 
 
 
  • Alle Bereiche
  • Aktuelles
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
SPORT AUTO für:
iPad iPhone Android Windows Phone