Alles über Audi A1
Autowinter 2012
Weitere Artikel zu diesem Thema
Audi A1 quattro, Frontansicht, Driften 22 Bilder Zoom

Audi A1 quattro im Fahrbericht: Pure Lebensfreude im Schnee-Zwerg

Knapp 50.000 Euro muss erübrigen können, wer sich einen der 333 produzierten und in jedem Fall voll ausgestatteten Audi A1 quattro gönnen will. Dafür gibt’s dann, dank 256 Pferdestärken und 350 Newtonmeter maximalem Drehmoment, knapp vier Meter ungezügelte Lebensfreude.

Kleiner Kraftzwerg mit großem Kraftwerk

"Drei, drei, drei - bei Issos Keilerei." Generationen von Schülern haben sich so das Datum der Schlacht zwischen Alexander dem Großen und Dareios III. in Syrien im Jahr 333 vor Christus gemerkt. Bei der in Neckarsulm beheimateten quattro GmbH hat die dreistellige Schnapszahl seit Erscheinen des Audi R8 GT Spyder jedoch eine andere Bedeutung: Sie gilt seitdem als Stellenwert, der die Größe der von der Audi Sportdependance aufgelegten Sonderserien festschreibt und macht auch vor kleineren und in der Folge bezahlbareren Vertretern der Allradfraktion nicht Halt. 333 also - auch beim Audi A1 quattro.

Wer den Kraftzwerg (3,99 Meter lang, 1,74 Meter breit) mit dem Kraftwerk (256 PS, 350 Newtonmeter Drehmoment) unter der Haube in Augenschein nimmt, mag das erst einmal bedauern. Von den exzellent konturierten Sportsitzen über den rot hinterlegten Drehzahlmesser und das mit Leder bezogene Dreispeichen-Sportlenkrad bis hin zum zweifarbigen Flügel am Ende des in diesem speziellen Fall stets schwarzen Dachs hat beim kräftigsten A1 jedes Detail Premium-Qualität. Das ist in dieser Wagenklasse beileibe keine Selbstverständlichkeit und erklärt den beträchtlichen Einstiegspreis, der immer auch Endpreis ist.

Audi A1 quattro bietet integriertes WLAN

Wer den Audi A1 quattro haben will, bekommt ihn nur in Gletscherweiß Metallic und von einer glanzschwarz lackierten Dachkuppel gekrönt sowie mit Vollausstattung. Diese umfasst Bi-Xenon-Scheinwerfer, Fernlichtassistent, adaptive Bremslichter, ein LED-Innenlichtpaket, Licht- und Regensensoren, einen automatisch abblendenden Innenspiegel, eine Einparkhilfe hinten, Klimaautomatik, Tempomat, zahlreiche Ablagen, einen CD-Wechsler, einen digitalen Radiotuner, das Audi Music Interface und das MMI Navigation Plus System des Herstellers. Ein integrierter WLAN-Hotspot ist gleichfalls mit an Bord und gewährleistet die mobile Anbindung ans Internet. Ob derlei angesichts des vollmundig aus den beiden rechts und links montierten unterarmdicken Endrohren dringenden Motorsounds wirklich im Fokus steht, muss jeder für sich entscheiden.

Auf der perfekt präparierten Teststrecke eines gefrorenen mittelschwedischen Sees unweit Åre stand indes anderes im Vordergrund. Wie hängt der mit einer verstellbaren Einlassnockenwelle und zwei Ausgleichswellen versehene Vierzylinder-Direkteinspritzer am Gas? Wie gut harmoniert das manuelle Sechsganggetriebe mit der Leistungscharakteristik des Turbo-Triebwerks? Und last but not least - ist der mit einer im Ölbad laufenden, elektronisch gesteuerten und hydraulisch betätigten Lamellenkupplung versehene Allradantrieb nur sicher und Vortriebs-fördernd oder auch unterhaltsam? Der extrovertierte Look des kleinen Weiß-Schwarzen und der mit 2.469 Millimeter angenehm kurz geratene Radstand lassen bezüglich Letztgenanntem ja einiges erwarten. Auch die mit mächtigen 312-Millimeter-Scheiben vorn versehene Bremsanlage legt nahe, dass der Audi A1 quattro sich ernsthaft dem Sport verpflichtet fühlt.

Usermeinung
5
0 Bewertungen
 
5 Sterne
0%
0
4 Sterne
0%
0
3 Sterne
0%
0
2 Sterne
0%
0
1 Sterne
0%
0
Präzises Schaltgetriebe und sportlich-straffes Setup

Tatsächlich zaubert der kleine Starke beim Eis-Tanz dann auch eine beachtliche Performance auf das frostig glitzernde Weiß. Sicher - so spielerisch leicht mit dem Gas lenken wie der große, gleichfalls neu aufgelegte Bruder RS5 lässt sich der kleine Allradler nicht. An Bord des Audi A1 quattro muss der Heckschwung durch vorheriges Anpendeln provoziert werden. Und die lautstarke Arbeitsweise der für die optimale Kraftverteilung zwischen den Vorderrädern verantwortlichen elektronischen Differenzialsperre XDS hätte auch dezenter ausfallen können. Aber ordentlich Laune macht das im Grenzbereich absolut unkritische Kraftpaket bei niedrigen Reibwerten allemal. Der bereits in niederen Drehzahlen gierig am Gas hängende 256-PS-Motor harmoniert perfekt mit dem präzise zu schaltenden Getriebe und dem sportlich-straffen Setup. Insofern ist beim Audi A1 quattro auch abseits der versprochenen Vmax von stolzen 245 km/h Schnelligkeit angesagt: Der Wettlauf um eines der auf 333 Stück limitierten Sondermodelle ist im vollen Gange.

Hier ist der Test des Audi A1 Quattro auf der Rennstrecke.

Von am 17. Januar 2013
Heft 04 / 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Felgen suchen
Felgensuche

AEZ-Räder
Finden Sie die passende Felge für Ihr Auto

Reifen suchen

Große Auswahl an günstigen Reifen und Kompletträdern
für Sommer oder Winter.

/
  • Alle Bereiche
  • Aktuelles
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
SPORT AUTO für:
iPad iPhone Android Windows Phone