Alles über Artega Artega
Artega GT, Seite links, Front 29 Bilder Zoom

Artega GT im Supertest: Wie schlägt sich der deutsche Lotus?

Unsere Bewertung
60 maximal
100 Punkte

Angesichts des eindrucksvollen Zahlenwerks, mit dem sich der Artega GT im Supertest präsentiert, ist ihm der Respekt in der Sportfahrer-Szene sicher. Wer hätte es für möglich gehalten, dass ein Newcomer aus Delbrück mit so einem Temperament aufwartet und es dabei nicht unterlässt, auch diesseits des Grenzbereichs nachhaltige Fahrfreude zu vermitteln? Nur schnell um den Rennkurs brettern und dabei der Konkurrenz ein Schnippchen schlagen - das ist nur eine Seite der Medaille. Die andere: Dennoch mit konzeptionellen Zugeständnissen und gepflegten Umgangsformen überzeugen. Wenn auch alles andere als avantgardistisch konzeptioniert, so offenbart der Artega GT in seiner Zusammensetzung doch ein Stück Genialität: Ein leichtes Alu-Chassis, eine schnittige Kunststoff-Karosserie und Großserien-Technik aus dem VW-Konzern sind attraktiv und unverwechselbar zusammengefügt. Die Alleinstellungsmerkmale des Artega sind damit unübersichtlich. Dass dies auch hinsichtlich einiger Schwachpunkte gilt, ist betrüblich, aber technisch keineswegs zementiert.

persönliche Meinung
Fahrspaß:
9
Alltagstauglichkeit:
7
max. je Punkte, subjektive Bewertung des Autors, zählt nicht zum Endergebnis

Autor

Foto

Rossen Gargolov

Datum

16. Mai 2011
Dieser Artikel stammt aus Heft sport auto 12/2010.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

Reifen online kaufen
Riesige Auswahl

Günstige Reifen und Kompletträder
Sommerreifen und Winterreifen

 
 
 
  • Alle Bereiche
  • Aktuelles
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
SPORT AUTO für:
iPad iPhone Android Windows Phone